Now Reading
Anna Pepe

Anna Pepe

Ciao Anna Pepe! Sie ist die jüngste derartig erfolgreiche italienische Female MC ever. Die 17-Jährige aus La Spezia bricht mit „Bando“ Rekorde. Es muss sich seltsam angefühlt haben für sie, denn ihr Durchbruch fand genau zu der Zeit statt, als die Welt im Frühjahr 2020 Corona-bedingt stehen blieb. Anna beschreibt ihre aktuelle Situation wie folgt: „Im Moment fühle ich eine große Verantwortung. So viel Druck, so viele Augen sind auf mich gerichtet, so viele Erwartungen. Ich versuche, so ruhig wie möglich zu bleiben, während ich im Mittelpunkt stehe. Es ist hart. Ich versuche, mich nur auf die Musik zu konzentrieren. Diese Quarantänesituation stört mich. Ich habe viele Projekte, die deshalb verschoben wurden. Es ist alles sehr stressig, zur Zeit.“

Das TikTok-Sternchen ergattert einen Plattenvertrag bei Universal und verzeichnet binnen kurzer Zeit Rekordzahlen auf YouTube, Instagram und Spotify. Ihr Erfolgsrezept äußert sich vor allem in einer unkomplizierten Sprache, einfach aber direkt:

„Ich sage Dinge und mache sie, ich rede nicht nur.“ Ihre Mission besteht darin, dem weiblichen Rap in Italien einen neuen Sound zu verleihen. Zukünftig „… mache ich weniger Disco- und mehr Trap-Songs, genau das, was ich mag.“

Obwohl es heute einen offiziellen YouTube-Account gibt, ist ihr alter mit den ersten Schritten im Rap immer noch auf der Videoplattform verfügbar. Der erste hochgeladene Clip ist ein Freestyle von 2018. Anna ist zu diesem Zeitpunkt erst 15 Jahre alt, das Video wurde in der Nähe ihres Hauses in La Spezia gedreht. Der Flow der Reime wirkt noch etwas unausgereift, lässt ihren Style aber bereits erkennen. Nicht einmal einen Monat später veröffentlicht sie einen weiteren Freestyle, und in Rekordgeschwindigkeit scheinen ihre Skills perfektioniert. Die Erfolgsgeschichte entwickelt sich rasant, ihr Tempo äußert sich auch im Titel ihres aktuellen Tracks: „Fast“. Im Februar 2020 steht Bando“ an der Spitze der italienischen Charts. Es folgt ein Remix davon mit Gemitaiz und Madman im April, im Mai erscheint Biberon in Zusammenarbeit mit Drefgold und der Dark Polo Gang. Ghali droppt mit ihr einen „Hasta La Vista“-Remix und ein weiterer „Bando“-Remix mit Maxwell steigern ihre Popularität und Präsenz in Deutschland.

See Also

Ciao Anna, complimenti!

View Comments (0)

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Zum Seitenanfang