Now Reading
Dziarma

Dziarma

Von der Castingshow zum Rap-Youngstar – so könnte Agata Dziarmagowskas Weg ins Musikbusiness und in unsere Ohren als Schlagzeile lauten. Die 22-jährige Dziarma aus Ostrowiec Świętokrzyski in Polen nahm 2012 als Sängerin an der Talentshow Mam Talent teil und schaffte es dort bis ins Halbfinale. Kurz darauf war sie auch beim polnischen Format von X-Factor zu sehen und hob sich dort von den anderen Teilnehmer*innen mit ihrer Rap-Einlage des Songs „Billionaire“ von Bruno Mars und Travie McCoy ab. Dennoch schied sie recht frühzeitig aus, konnte diesen Rückschlag jedoch mit Leichtigkeit und einem Deal mit Warner Music Poland wegstecken.

Auch wenn sie ihre HipHop-Affinität damit schon andeutete, lebte sie sich zunächst im Großraumdisco-Pop aus und erhielt 2015 den Young Star Award für das beste Debüt. Ein Jahr später ändert sich alles. Als eine Art Miley Cyrus-Katharsis leitet sie ihren musikalischen und äußerlichen Imagewandel mit der Single „Incomplete“ ein. Während der Sound sich noch immer sehr dem kommerziellen Pop anschmiegt, zeigt sie sich im Video als eine Art Femme Fatale durchzechter Clubnächte. Dziarma macht klar: Aus dem Bad Girl ist eine Badass Woman geworden.

Mit jedem weiteren Track, den sie daraufhin veröffentlicht, bewegt sie sich immer ein Stück weiter in Richtung HipHop. Über dicke Bässe und aufgeladene Trap-Beats rappt sie auf Polnisch und Englisch („Coolaid“). Ihre professionell trainierte Gesangsstimme gibt den Songs mit einer eingängigen Hook noch den letzten Schliff. Insgesamt erscheint das entworfene Klangbild protzig und selbstbewusst und empowert damit trotz Sprachbarriere. 2019 veröffentlichte Dziarma ihre EP „V“ mit fünf starken Tracks, inklusive einer Hymne an sich selbst: „BO$$ BITCH“ ! Die neue HipHop CEO stellt sich vor.

See Also

Dziarma „BO$$ BITCH“

View Comments (0)

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Zum Seitenanfang