Now Reading
Lauwtje

Lauwtje

Lauwtje

Aus dem Jugendzentrum raus in die große Welt: Im HipHop hört man häufig Geschichten von Rapper:innen, Produzent:innen oder DJs, die genauso beginnen. Ähnlich auch bei Shannon Sarijoen, auch bekannt als Lauwtje.

In ihrer Jugend spielt sie in einer Blaskapelle und ist aktiv in einer Tanzgruppe, die im Jugendzentrum trainiert. Dort gibt es viele Rapper, die, sobald das Jugendzentrum geschlossen wird, vor der Tür Freestyle-Sessions abhalten. Für Lauwtje erscheint das von Beginn an sehr interessant. Irgendwann stellt sie sich einfach mit dazu, fängt an zu freestylen und hinterlässt Eindruck. Künftig darf sie mit ins Studio. Aus einer Laune wird ein Hobby, das resultiert in einer Leidenschaft, die bis heute anhält.

Über ihren besten Freund MC Gilly von The Blockparty kommt Lauwtje in Kontakt mit Esko. Er ist Produzent, DJ, Rapper und Kopf des Labels Van Klasse. 2017 unterschreibt Lauwtje dort und ist seitdem die sogenannte „Power-Frau“ im Team. Genau genommen ist sie schlichtweg die einzige Frau, die dort unter Vertrag steht.

Auch in den Niederlanden wächst seit einiger Zeit die Aufmerksamkeit für weibliche MCs. Lauwtje unterstützt den immer stärker werdenden Pool von Frauen in der niederländischen HipHop-Szene und wünscht sich, das irgendwann zu einer übergreifenden Zusammenarbeit auszubauen.

Die Rapperin hat nicht nur in Hinblick auf Kooperationen mit weiblichen MCs große Pläne, auch musikalisch und unternehmerisch denkt sie umfassend und unabhängig.

Es geht auch darum, über Prozentsätze nachzudenken, über Funktionen, Geschäfte, Rechnungen und so weiter. Das ist es, was sie mir beibringen, damit die Leute mich nicht verarschen können. Zum Glück bin ich lernbegierig. Letztendlich möchte ich alles selbst machen und unabhängig sein.“

See Also

Via hiphopinjesmoel

Unabhängigkeit ist für die Künstlerin mit surinamischen Wurzeln das A und O. Lauwtje möchte machen, was sie will, und das überträgt sich auf ihre Musik. In ihrer Debüt-EP „LAUW“, die 2019 erschienen ist, findet man ein acht Tracks umfassendes Buffet unterschiedlicher Styles. Hier treffen ihr gewohnt trappiger Sound (Vermogen) auf Afro-Beats (Boing-Boing), emotionale Balladen (Helaas) und radiotaugliche Songs (Elastisch). Dabei ist es Lauwtje wichtig, sich stetig weiterzuentwickeln und nicht auf einem Sound hängenzubleiben. Dabei macht sie auch vor Kooperationen mit Artists aus dem Dancehallbereich nicht Halt.

Lauwtje ist laut, vielseitig und selbstbestimmt, und ehe wir uns versehen, könnte sie auch in Übersee etwas reißen. Zumindest ist das ihr Ziel.

View Comments (0)

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Zum Seitenanfang