Nelleke Schmidt

Autorin

Auch, wenn sie es damals nicht als Deutschrap bezeichnete: Meiner Mutti habe ich zu verdanken, dass Hiphop die wichtigste Komponente meines Lebens darstellt. Die deutschsprachige Musik habe ich in die Wiege gelegt bekommen und inzwischen orientiert sich mein Alltag daran. Über die Jahre sind neben Rap selbst besonders Konzerte meine größte Leidenschaft geworden. Das Gefühl, mit geschlossenen Augen in einer Menschenmenge zu stehen und den Bass im Bauch zu fühlen, wird für mich niemals etwas toppen. Wochenenden ohne Event gibt es bei mir nicht mehr. Lange Zeit habe ich mit mir selbst gekämpft, ob ich Hobby und Beruf voneinander trennen oder miteinander kombinieren möchte. Ein Umzug nach Hamburg und ein medienwissenschaftliches Studium zeigten mir: Für mich gibt es keine berufliche Zukunft ohne Musik, ohne Events, ohne Hiphop. Der Umzug nach Berlin kam dann schneller als gedacht, ebenso wie der Wechsel in das Publizistik- und Filmstudium. Und Träume scheinen wahr zu werden, oder zumindest beginnen sie das langsam, denn die 14-Jährige Nelle würde nur mit offenem Mund dastehen, wüsste sie, welche Rolle Rap heute in meinem Leben spielt. Angefangen hat alles mit dem Schreiben für verschiedene Print- und Onlinemedien – erst über Events, dann auch Rezensionen, Portraits und alles, was dazu gehört. Es folgten der eigene Interviewpodcast und eine monatliche Sendung im Radio, beides abgesehen von der Produktionshilfe meines Freundes selbstständig auf die Beine gestellt. Heute an dieser Position zu sein, bedeutet mir die Welt. Lange ist es mir schwer gefallen, überhaupt zu meinem Musikgeschmack zu stehen, mit meiner Liebe zu Hiphop war ich früher Außenseiterin. Ich habe an der Szene und damit verbunden immer wieder auch ein Stück weit an meiner eigenen Weiblichkeit gezweifelt. Das erste Mal, dass ich mich durch eine weibliche Stimme empowered gefühlt habe, verdanke ich Jennifer Rostock. „Trau keinem System, trau nicht irgendwem / Lass dich nicht von Zucker und Peitsche zähmen“. Über die Zeit habe ich gelernt: Weiblichkeit und Hiphop, das schließt sich nicht aus. Und heute stehe ich hier, mit einem Selbstbewusstsein und einer Liebe für die Szene wie noch nie zuvor.

6 Articles Published | Follow:
Kween G
Lisa Mercedez
Poussey
Azisa
Alyssa Marie
Misses U