Now Reading
Mariana Mello

Mariana Mello

Schon mit der ersten veröffentlichten Single „Universo em Crise“ (als Feature mit Guerrilheiros und Cortesia da casa) zeigt sich die brasilianische Rapperin Mariana Mello im Musikvideo selbstbewusst mit Babybauch. Ein Bild, das in der Rezeption internationaler HipHop-Musikvideos zunächst irritierend wirkt, für Mariana Mello jedoch die Grundessenz ihrer Performance als Künstlerin darstellt: Statt sich in eine Kategorie zwängen zu lassen, lebt sie ihre Identität durch die Musik aus.

Sie zeigt sich sexy und tough, als Rapperin und Frau wie auch als Mutter.  Im Interview mit Trip erzählt sie, wie es zu diesem Debüt-Musikvideo gekommen ist: „Ich wollte auf die Geburt meiner Tochter warten, aber der Wille war so stark, dass ich beschloss: ‚Das ist es, komm schon!’ Die Aufnahme mit dem Bauch war so, als hätte die Botschaft an Tiefe gewonnen. Mehr Bedeutung. Weil es in der Musik um innere Konflikte geht, nannte ich den Song ‚Universum in der Krise‘. Es geht um das, was ich durchgemacht habe, es war der richtige Zeitpunkt für die Aufzeichnung“.

Mit nur 23 Jahren erhielt sie durch ihre große Fanbase auf Instagram schon früh sehr viel Aufmerksamkeit. Die ersten beiden Singles „Universo em Crise“ und „Recato“ gingen aber auch aufgrund der wahnsinnig professionellen Skills dieser jungen Rapperin ziemlich schnell durch die Decke. 2017 veröffentlichte sie schließlich ihre erste EP „Eu, Mariana“, ein Debütalbum blieb bisher leider aus. 

Der Sound der mittlerweile 26-jährigen Rapperin aus Sao Paulo bedient sich vorrangig an Elementen aus hartem BoomBap und Oldschool-Rap, in neuere Releases baut sie jedoch immer mehr Trap-Einflüsse ein. Eine sehr trainierte, selbstbewusste Stimme bringt ihre Flows stets auf den Punkt und wird mit harmonischen Gesangseinlagen perfekt abgerundet. Mariana Mello hat sich mit ihrer harten Attitüde ein Image aufgebaut, das sie jedoch nicht für selbstverständlich hält. Oft betont sie, dass Rapperinnen* zwar Akzeptanz, aber nur sehr selten Respekt in der brasilianischen HipHop-Szene erfahren. Mittlerweile sollte aber klar sein, dass sich diese Frau ihren Platz am Tisch verdient hat. An der Stirnseite.  

Genau diese Toughness und Stärke hat sich Mariana Mello erst durch die Rap-Musik selbst aneignen können, wie sie dem Trip Magazin erzählt: „Rap kam in mein Leben, als ich etwa 12 oder 13 Jahre alt war und boxte. Es war eine Phase, in der ich eine Stärke brauchte, von der ich nicht wusste, woher ich sie nehmen sollte. Ich hörte hauptsächlich Rational und SNJ und der Rap brachte mir diese Stärke, er brachte mir Selbstwertgefühl, die Gewissheit, dass ich eine schwierige Phase durchmachen konnte. Ich habe festgestellt, dass ich mit Rap ein besserer Mensch sein könnte“.

See Also

Glücklicherweise lässt sich diese positive Energie durch ihre Musik teilen. Mein Tipp: Jetzt sofort damit beginnen. 

Mariana Mello ft. SPVIC – Quem Te Viu Passar –

View Comments (0)

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Zum Seitenanfang