Now Reading
Mic Drop #5: Mariybu

Mic Drop #5: Mariybu

Yüüüüah, am Mittwoch ist wieder MIC DROP! Die fünfte Ausgabe des Takeover Formats findet dieses Mal mit der Hamburger Rapperin und Produzentin Mariybu statt. Am 21.07.2021 übernimmt sie den Instagram-Kanal von Viva con Agua und wird ab 20 Uhr mit unserer Autorin Djamila auf dem Twitch-Channel der Organisation zu erleben sein. Dort wird es einen kleinen Talk sowie eine Live-Session geben.

„Deutschrap braucht Mariybu – eine starke, feministische Stimme, die weder Angst vor unangenehmen Themen, noch vor Verletzlichkeit hat, eine Rapperin, die Attitüde und Skills mit Message vereint, und dabei nicht nur rappt, sondern auch produziert (…) ich verfolge ihren Output seit ihrer Debütsingle und bin von ihrer musikalischen Entwicklung in so kurzer Zeit wahnsinnig beeindruckt. Dass wir sie als neue 365XX Labelheimat bei der Umsetzung ihrer Visionen begleiten dürfen, ist eine große Ehre.“, schwärmt Lina Burghausen. Mariybu gewann zuletzt den Hamburg Music Award KRACH+GETÖSE; auch Megaloh ist begeistert und beglückwünscht die Künstlerin in seiner Laudation zum wohlverdienten Sieg.

Lust auf mehr Mariybu Content? Hier geht’s zum Portrait der vielseitigen Künstlerin. Und natürlich werdet ihr sie am Mic Drop-Mittwoch noch besser kennen lernen.

Den ganzen Mittwoch über werden auf der Aktionsseite von Viva con Agua Spenden gesammelt, die jeweils zur Hälfte an die Organisation und Mariybu selbst geht. So könnt ihr in den derzeit schwierigen Zeiten sowohl talentierte fe:male MCs als auch Menschen, die unter prekären Umständen ohne zuverlässige Wasserversorgung leben müssen, unterstützen.

See Also

Ihr kennt Viva con Agua nicht? Das internationale Netzwerk setzt sich für den sicheren Zugang zu sauberem Trinkwasser und sanitärer Grundversorgung ein – in Ländern, in denen das alles andere als selbstverständlich ist. Inzwischen unterstützen die Vision „WASSER FÜR ALLE – ALLE FÜR WASSER“ mehr als 10.000 ehrenamtliche Supporter:innen, die mit zahlreichen Aktionen und ebenso viel Spaß Spenden für WASH-Projekte (WAter, Sanitation, Hygiene) weltweit sammeln – darunter viele Künstler:innen und Musiker:innen. Gemeinsam mit der Welthungerhilfe und lokalen Partnerorganisationen konnte die Bewegung so bereits über drei Millionen Menschen in WASH-Projekten erreichen.

Ihr habt Vorschläge, wen wir in Zukunft bei MIC DROP! featuren sollen? Schreibt uns hier.

View Comments (0)

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Zum Seitenanfang