Now Reading
AliceD

AliceD

AliceD ist wie die Bekenntnis zur eigenen Merkwürdigkeit“, definiert die Rapperin, die für Wiener HipHop-Heads längst zu den Local Heroes gehört, ihren eigenen Sound. Seit sie sich erinnern kann gehört HipHop-Musik zu ihrem Alltag. Der Veranstalter und Gründer von 808 Factory, Marc Zechner (Babu), ist seit vielen Jahren ein enger und guter Freund. Inspiriert durch dieses Umfeld hat sie früh begonnen, eigene Texte zu schreiben und erste Sachen aufzunehmen. „Seit der Oberstufe habe ich Rap nicht nur gehört, sondern wurde selbst schnell aktiv und kreativ. Meiner Leidenschaft habe ich dann auch immer mehr Raum gegeben. Vom Wohnzimmer-Studio ging die Reise weiter zu den ersten kleinen Auftritten am Wiener Gürtel und von da aus zu großen Festival-Bühnen“, erinnert sich die Wiener Künstlerin an ihre Anfänge.

Während AliceD zu Beginn ihrer Karriere ausschließlich englischsprachige Tracks veröffentlichte, rappt sie seit dem Release ihrer Debüt-EP „ubahnschachtromantik“ hauptsächlich auf ihrer Muttersprache. „Deutsch – beziehungsweise Wienerisch – ist einfach eine lässige Sprache. Ich liebe es mit Sprachen zu jonglieren. Meine Texte machen seither aber auch viel schneller die Runde. Es gibt gerade in der deutschen Szene mehr Menschen, die meine Texte jetzt verstehen, und das ist natürlich ein Bonus!“, erklärt die Österreicherin ihre Sprachwahl. Ganz auf Multilingualität will sie aber nicht verzichten und so findet man auf ihren Tracks sogar französische und griechische Sequenzen.

Inhaltlich beschäftigt sich AliceD in ihren Texten gerne mit Geschlechter-Klischees. „Ich spiele gerne damit, weil mir Klischees die Möglichkeit bieten ‚Schattenblindheit‘ zu thematisieren – denn einfach nur gegen etwas zu sein, ist zu wenig!“ Beim Schreiben konzentriert sie sich weitestgehend auf Dinge, die sie selbst erlebt hat. Das macht ihre Texte sehr ehrlich und authentisch – Authentizität ist für AliceD nämlich essentiell. Was sie sonst noch musikalisch beeinflusst? „Ich denke alles, was man hört beeinflusst einen irgendwie. Zu meinen All-Time-Favorites gehören z.B. Chynna Rogers, Haiyti, Xatar, MC Bomber, Hilltop Hoods, Beastie Boys, Lady Sovereign … also einmal durch’s Gemüsebeet“. Kein Wunder, dass zu ihren Traumfeature-Partner auch Shacke One, MC Bomber, Taktloss und Haiyti zählen. Ob die in Zukunft auch Bock auf eine Zusammenarbeit haben, bleibt abzuwarten. Sicher ist aber, dass AliceD aktuell bereits mit ihrem Traum-Producer an neuen Releases arbeitet. Selbstverständlich hat auch sie die Corona-Zeit genutzt, um neue Tracks aufzunehmen und die Veröffentlichungen sollen nicht mehr allzu lange auf sich warten lassen. Wann genau was kommen wird, das wollte sie aber noch nicht verraten. Wir sind gespannt!

View Comments (0)

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Zum Seitenanfang