Now Reading
Honie Gold

Honie Gold

Watch me be the Queen of Dallas with this rap shit!“

Maunica Simmons wird am 1. September 2000 in der Eastside von Dallas, Texas geboren. Sie wächst dort in einer recht harten Nachbarschaft auf. Ihre Mutter, die als Teenagerin quasi selbst noch ein Kind ist, beauftragt sie mit der Erziehung des kleinen Bruders. Zu sechst teilen sie sich ein Schlafzimmer, trotzdem spricht Maunica in einem Interview nicht zwingend negativ von dieser Zeit:

I couldn’t keep friends due to the fact that we moved schools every year and money was always an issue, but I always had what I needed.“

Bereits als Kind verfasst sie Gedichte und beginnt im Alter von acht Jahren, Songtexte zu schreiben und Musik zu machen. Mit 13 entdeckt sie durch Left Eye von TLC ihre Liebe zum HipHop, die sie vielleicht von ihrem Vater mitbekommen hat. Der ist nämlich auch Rapper und hätte seiner Tochter bestimmt viel beibringen können, hätte er nicht den Großteil ihrer Kindheit im Gefängnis verbracht. Trotzdem ist es Maunica in dieser Zeit wichtig, ihrem Vater zu zeigen, dass sie sein Talent geerbt hat, sicherlich auch, um eine Bindung zu ihm aufrecht zu erhalten. 

Das erste Mal auf die Bühne traute sich Honie Gold vor zwei Jahren. Lange Zeit kämpfte sie mit dem Lampenfieber, doch ihre Tante unterstützt sie in ihrem Traum von einer Rap-Karriere und besorgt ihr einen Auftritt in einem Club in Dallas. Ab dem Moment, in dem sie live vor Publikum performte, war das Bühnenangst-Problem für sie Geschichte. 

Neben Left Eye nennt Honie Gold Nicki Minaj als größten Einfluss. Sie findet, Nicki habe einen ganz neuen, eigenen Style in die Szene gebracht. Auch von anderen starken Künstlerinnen wie Jhene Aiko oder MC Lyte lässt sie sich inspirieren. 

In einem Interview mit Luxe League Group antwortet sie auf die Frage, was sie besonders mache, dass sie sich selbst sehr gut kenne und keine Angst davor habe, ihre Komfort-Zone zu verlassen. Ihr Ziel?

I want to bring the 90s back.“

See Also

Seit 2019 veröffentlicht sie regelmäßig Singles, im März 2021 folgte ihr neun Track starkes Debüt-Album „GOLD MINDED“. Seitdem hat sie bereits eine neue Single „I AM“ im Juli veröffentlicht. Regelmäßig lädt sie außerdem sowohl auf ihrem YouTube-Channel, als auch ihrem Instagram-Account Freestyles hoch, in denen sie ihre Reim- und Flow-Skills unter Beweis stellt.

Ihr bislang erfolgreichster Track „Playboy“ ist ein klassischer Ansage-Track. Auf einen harten Beat spittet sie Zeilen wie:

Next Queen to be, I can tell that you envy me, 
talk big, but you walk on ya big big toes, 
like you scared to make a scene.”

Der Voyage Dallas sagt sie, dass sie sich wünsche, in fünf bis zehn Jahren ihren Platz in der Rap-Szene gefunden zu haben. Wir wünschen uns das auch für Honie Gold und erwarten gespannt weitere Releases.

View Comments (0)

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Zum Seitenanfang